Die Geschäftsführung

Die Geschäftsführer

Wilhelm Großeibl

Vorsitzender der Geschäftsführung

1961 in Wien geboren. Ist seit Oktober 1996 Geschäftsführer der Schrack Technik GmbH. Er absolvierte die Höhere Technische Bundeslehranstalt (Fachrichtung Elektrotechnik) und anschließend ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien. Vor seiner Ernennung zum Geschäftsführer war Ing. Mag. Großeibl seit 1995 Kaufmännischer Leiter bei Schrack. Er ist  zuständig für die Bereiche Export, Finanzen und Produktmanagement.

Zuvor war er von 1987 bis 1989 Investmentbanker und Beteiligungscontroller bei Die Erste & Constantia Beteiligungsfonds AG. Von 1989 bis 1991 war er Corporate Finance Manager bei der Österreichische Investitionskredit AG, von 1991 bis 1995 Konzerncontroller bei der Wienerberger Baustoffindustrie AG. Ing. Mag. Großeibl ist seit 1992 Referent des Österreichischen Controller Institutes.

Unter seiner Leitung wurden die Tochtergesellschaften in Zentral- und Osteuropa massiv ausgebaut.  In den Jahren 2004 und 2005 führte er das Unternehmen in die Selbstständigkeit und realisierte gemeinsam mit seinen Kollegen der Geschäftsführung Viktor Eßbüchl und Norbert Kasper den Management Buy Out der Schrack Technik GmbH.

Viktor Eßbüchl

Geschäftsführer

1961 in Korneuburg geboren. Gehört zusammen mit Ing. Mag. Wilhelm Großeibl und Franz Gletthofer der Schrack Technik GmbH Geschäftsführung an. In dieser Funktion verantwortet er die Bereiche Vertrieb und Marketing.

Er besuchte von 1976 bis 1981 die Höhere Technische Bundeslehranstalt (Fachrichtung Elektrotechnik) in Hollabrunn. Ing. Eßbüchl blickt auf eine langjährige Laufbahn im Unternehmen zurück: 1984 begann er als Technischer Angestellter im Verkaufsinnendienst der Schrack Elektronik AG. Von 1985 bis 1992 war er im Verkaufsaußendienst bei Schrack Components AG tätig und anschließend (1993 -1996) Verkaufsleiter bei Schrack Components Relais und Schaltgeräte Ges.m.b.H.

1995 wurde er Prokurist und schließlich im Oktober 1996 Geschäftsführer der Schrack Technik GmbH. Seit 2005 ist er gemeinsam mit Ing. Mag. Wilhelm Großeibl und Ing. Norbert Kasper Miteigentümer der Schrack Technik GmbH.

Franz Gletthofer

Geschäftsführer

Norbert Kasper bisher in der Schrack Technik Geschäftsführung zuständig für die Logistik sowie IT und in dieser Funktion eine der treibenden Kräfte für die Entwicklung von Prozess- optimierten Unternehmensabläufen zum Vorteil der Kunden hat sich mit Ende 2015 von seiner Funktionen in der Schrack Gruppe zurückgezogen, ist aber weiterhin Gesellschafter von Schrack Technik. Sein Nachfolger, Franz Gletthofer, hat mit 1. Jänner 2016, die Funktionen der operativen Geschäftsführung von Norbert Kasper übernommen.

Franz Gletthofer, geboren 1969, begann seine berufliche Laufbahn 1989 bei ABB Österreich im Finanzbereich. Ab 1997 war er über 18 Jahre lang bei dem Elektro Großhandels Unternehmen REXEL in verschiedenen nationalen und internationalen Management Funktionen tätig.

Nach seiner langjährigen und erfolgreichen Arbeit als CEO bei Rexel-Österreich zog es ihn 2013 nach Deutschland, wo er seither als CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung von Hagemeyer, der REXEL Landesorganisation in Deutschland, tätig war.

Seine langjährige Erfahrung und Branchenexpertise stellt einen wichtigen Baustein für die Weiterentwicklung der Schrack Gruppe dar.

Franz Gletthofer über Schrack Technik:

"Meine Außenwahrnehmung zu Schrack Technik war immer schon: professionell aufgestellt, extrem klar positioniert und mit zahlreichen USPs ausgestattet. Die handelnden Personen und das Unternehmen selbst verkörpern sehr viele Eigenschaften, die ich mir von meiner beruflichen Zukunft erwarte, nämlich selbst mehr in die Position des Unternehmers zu rücken und nachhaltig zu handeln. Ich kann mir vorstellen, dem Beispiel vieler hier zu folgen und eine gewisse Form der Liebe zu Schrack Technik zu entwickeln. Ich habe bereits heute das Gefühl, in einer richtigen »Community« zu sein – eine, die von der sprichwörtlichen Schrack-Kultur geprägt ist“