Schrack Technik GmbH, Wien

CDM Industrie Teil 1

Unsere moderne Energieverteilung für Gebäude, Krankenhäuser, Gewerbe- und Industriebetriebe, ...
MODUL 4000TT ist eine bauartgeprüfte Schaltgerätekombination für Nennströme bis 5000A, basierend auf der exzellenten und umfangreichen
Schrack Technik Produktplattform.

Mit Schrack Komponenten eine technische und wirtschaftliche Lösung zu realisieren.

  • Die symmetrische Konstruktion minimiert und optimiert die Anzahl an Bauteilen, Sammelschienen und verringert somit die Bauzeit.
  • Die möglichen inneren Unterteilungen bis Form 4 bieten erhöhten Geräte- und Personenschutz.
  • Das System bietet eine hohe Flexibilität durch drei verschiedene Anschlussmöglichkeiten.
    - Kabelanschluss direkt
    - Kabelanschluss mit Kabelschuh oder V-Klemme
    - Sammelschieneneinführung

Besonderheiten:

  • IEC/EN 61439-1+2 bauartgeprüfte Energie Schaltgerätekombination bis Bemessungsbetriebsspannung 690V und bis Bemessungskurzzeitstromfestigkeit 100kA, RAL7035
  • IP31 bis IP55, Form 1 bis Form 4, 3- und 4-polig, für alle Netzsysteme: TN-C, TN-C-S, TN-S, IT
  • Festmodulbauweise oder mit ausfahrbaren Leistungsschaltern, erweiterbar mit Einschubtechnik erdbebenfeste und störlichtbogensichere Ausführung möglich
  • TTCALC-Software zur einfachen Konfiguration von Stücklisten und Projektplänen

Konformitätserklärung für Modul 4000TT
Schrack bestätigt die normkonforme Ausführung der Schaltanlage an den Verteilerbauer gemäß IEC/EN 61439

Modul 2000TT ist eine moderne Niederspannungs-Schaltgerätekombination für Anwendungen im Bereich von 630 – 1600A und geprüft nach der Norm IEC/EN 61439. Die Einspeisefelder sind mit festeingebauten Kompaktleistungsschalter der Baugröße MC4 ausgeführt und geprüft. Die Abgangsfelder sind mit NH-Leisten der Größen 00 bis 3 getestet.  Schutzart IP31 standardmäßig ohne Türe bis 1600A möglich, IP54 bis 1250A möglich. Mechanische Anreihverbinder und Sammelschienenverbindungen sind standardmäßig im Lieferumfang enthalten.

EN 61439-2
Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen
Teil 2: Energie-Schaltgerätekombinationen

Unter Schaltgerätekombination versteht man die Zusammenfassung einer oder mehrerer Niederspannungs-Schaltgeräte mit zugehörigen Betriebsmitteln zum Steuern, Messen, Melden, Schützen und Regeln inklusive aller elektrischen und mechanischen Verbindungen sowie Konstruktionsteilen.

Die EN 61439-2 legt dabei die besonderen Anforderungen für Energie-Schaltgerätekombinationen hinsichtlich der Bemessungsspannung; ortsfeste oder ortsveränderbare Schaltgerätekombinationen mit oder ohne Gehäuse; die Verwendung bei der Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Umformung elektrischer Energie und für die Steuerung von Betriebsmitteln, die elektrische Energie verbrauchen; den besonderen Betriebsbedingungen im Einsatz sowie die elektrische Einrichtung von Maschinen.

Technische Daten

  • Bauartgeprüftes Sytem bis 1600A: 3 und 4-polig
  • Bemessungsstrom: Ina = 1600A (IP 31) / 1250A (IP54)
  • Bemessungsspannung: Un = 3x230/400V, 50 Hz
  • Bemessungsisolationsspannung: Ui = 1000V
  • Bemessungsstoßspannung: Uimp = 4kV
  • Bemessungskurzzeitstromfestigkeit: Icw /Icc = 50kA
  • Leistungsschalter: MC4 630A – 1600A
  • Hauptsammelschiene: Cu 50 x 10mm oder 80 x 10mm
  • Ausführung mit Frontplatten
  • Schwenkhebelgriff
  • Kabeleinführung oben oder unten
  • RAL 7035

Digitaler Zähler für Ihre Industrieanwendungen und Verrechnungszwecke (MID = Measuring Instruments Directive nach EN 50470-1:2006 und EN 50470-3:2006).

Immer der richtige Zähler für Ihren Anwendungsfall, alle Zähler können einfach auf jede Hutschiene aufgeschnappt werden und bieten den durch verschiedene Schnittstellen auch die Möglichkeit der Fernablesung(M-Bus oder Modbus)

Jeden erdenklichen Komfort bieten:

  •  Eine stabile Eintastenlösung, 
  • ein klares Bedienkonzept
  • ein gut ablesbares hintergrundbeleuchtetes Display
  • platzsparende Montage (nur 6TE breit)

Die digitalen Zähler können sowohl als Primär sowie als Sekundärzähler betrieben werden.

Die Energieverbrauchswerte werden 8-stellig auf einem LC-Display dargestellt.

Expertentipps:

  • Der Zähler kann als Sekundärzähler (gemessene Energie auf der Sekundärseite der Wandler – muss noch rechnerisch mit den Wandlerfaktoren (VT x CT) multipliziert werden) oder durch Einstellen der Wandlerfaktoren als Primärzähler (tatsächliche Energie auf der Primärseite der Wandler) betrieben werden.
  • Soll der Zähler zu Verrechnungszwecken eingesetzt werden, ist das Editiermenü unwiderruflich zu verriegeln. Die Wandlerfaktoren können dann nicht mehr geändert werden.

Bauartgeprüfte Verteiler nach EN 61439: 
Gültigkeit von Wohnungsverteiler bis zur Industrieschaltanlage
Anwendungsfall vom Elektriker bis zum Schaltanlagenbauer

Anforderungen nach EN 61439 wichtig für Sie:

  • Wärmeberechnung 
  • Kurzschlussstromberechnung

Vorteile von Modul 2000TT und Modul 4000TT Verteilern

  • Berechnungen entfallen
  • Labor geprüft (hohe Anlagensicherheit)
  • 100% des Nennstroms anwendbar (sonst 80% bei Berechnungen ohne Prüfung)
  • in 5 Tagen von der Planung zum fertigen Verteiler (Modul 2000TT)

Schrack Technik bietet Ihnen die Möglichkeit, das Modul 2000TT System nach Ihren Bedürfnissen selbst zu konfektionieren.

Gehäuse geprüft nach EN 62208 für die Verwendung in bauartgeprüften Verteilersystemen Modul 2000TT.

  • Stabiles, bewährtes Gehäuse für die Montage im Innenraum
  • Einfache und schnelle Selbstmontage von Sammelschienensystemen, Leistungsschaltern und NH-Lastschaltleisten
  • Die Wertschöpfung bleibt somit in Ihrem Unternehmen

 

Mit den Sammelschienensets MC4 und NH erhalten Sie alle notwendigen Komponenten, um den Modul 2000TT Leerverteiler zu komplettieren.

Die Sammelschienen sind bereits vorgebogen und vorgebohrt um eine rasche und passgenaue Montage zu in den Modul 2000TT Leergeäusen zu gewährleisten.

Auch die passenden Abdeckungen sind bereits in den Sets enthalten, diese verhindern ein unbeabsichtigtes Berühren der stromführenden Teile.

Durch die Kombination von Leergehäusen und den Sammelschienesets ist es einfach möglich, das gewünschte Verteilersystem Modul 2000TT selbst aufzubauen, ohne zusätzliche Prüfungen oder Berechnungen (Wärme- und Kurzschlussberechnung) durchzuführen. 

 

Bei teilgefertigten Leistungsschalter Feldern ist die Hautsammelschiene inklusive der Verbindung zum Leistungsschalter vormontiert.
Diese Felder sind nach Norm EN 61439 gefertigt und geprüft, dadurch müssen sie keine Wärme- und Kurzschlussberechnungen durchführen.

Auch die passenden Abdeckungen sind enthalten, diese verhindern ein unbeabsichtigtes
Berühren der stromführenden Teilen.

Um die Anlage fertigzustellen, müssen Sie nur noch den passenden Leistungsschalter montieren.

Optional kann das Feld mit Messeinrichtungen und einem Überspannungsableiter bestückt werden.

Expertentipp: Eine Leistungsschaltergröße MC4 für alle Stromstärken von 630A bis 1600A

Beachten Sie bei der Auswahl des Leistungsschalters für Ihren Anwendungsfall die richtige Ausführung des Kabelschutzes sowie den Anlagenschutz.

 

Bei teilgefertigten NH Abgangsfeldern ist die Hautsammelschiene montiert, weiters sind bereits die Befestigungslöcher für NH Lastschaltleisten im passenden Raster gebohrt und mit Setzmuttern versehenen um eine einfache Montage dieser zu ermöglichen. Diese Felder sind nach Norm EN 61439 gefertigt und geprüft, dadurch müssen sie keine Berechnungen durchführen. Auch die passenden Abdeckungen sind enthalten, diese verhindern ein unbeabsichtigtes Berühren der Stromführenden Teilen. Die Felder können mit Lastschaltleisten Größe 00 bis Größe 03 je nach Anforderung bestückt werden.

Expertentipp:

  • In der Montageanleitung finden Sie alle notwendigen Drehmomentangaben
  • Durch die optionalen V-Klemmen (Artikelnummer eintragen) ersparen Sie sich die Montage eines Kabelschuhes

Die optionalen Installationseinsätze bestehend aus Frontplatten und Seitenwangen, diese verhindern das Berühren von spannungsführenen Teilen.

Jedes Set enthällt alle notwendigen Teile um einen vollständigen Berührungschutz zu erfüllen.

Diese Verbindung wird durch den Modul 2000TT Druckgussriegel zwischen dem Gehäuse und der Frontplatten hergestellt.

Ausnehmungen für NH Leisten oder den Leistungsschalter sind vorhanden.

Frontplatten mit Lüftersystem sogen für eine optimale Konvektionskühlung innerhalb des Verteilers.

Expertentipp: Nach EN 61439 müssen alle metallischen Teile eines Elektroinstallationsverteilers mit dem Schutzleiter verbunden sein - im Verteilersystem Modul 2000TT Installationseinsatz ist dies durch den innovativen Metalldruckgussriegel gewährleistet.
Nicht belegte Einbauplätze z.B. NH-Leisten können durch Blindabdeckungen verschlossen werden (Artikelnummer eintragen)
 

Schrack Technik bietet die neuen Befehls- Meldegeräte  für zahlreiche  Einsatzbereiche und Anwendungen

Ihre besonderen Vorteile und Merkmale

  • Optimale Schutzarten passend für jede Installation
  • Flexibel installierbar, vielseitig anwendbar und sicher in der Anwendung
  • Alle Produkte nach aktuellen Normen
  • Innovative Lösungen für optimale Installationen
  • Sichere Kommunikation

Schrack bietet verschiedene Netzanalysatoren und Messgeräte für Tafeleinbau in den Größen 72x72, 96x96 und Reiheneinbau 45mm an.

  • Netzanalysatoren mit verschiedenen Modulen erweiterbar
  • Optionale Module für Speicherung,  Modbus, M-Bus, Profibus, LonWorks, Ethernet und auch Analogwerte verfügbar
  • Messgeräte für Tafel- und Reiheneinbau erhältlich
  • Robuste Ausführung der Messgeräte
  • In Industrie und Gewerbe verwendbar für elektrische Messgrößenerfassung
  • Wechselstromnetz, Drehstromnetz, 3- oder 4-Leiter ungleich belastet (einstellbar)
  • Hinterleuchtetes Display

Expertentipp: Mittels Datenbausteinen können Sie jederzeit die Ist-Daten Ihrer Anlage visualisieren oder in Ihr Gebäudeleittechniksystem (GLT-System) integrieren.

Stromwandler dienen zum Messen großer Ströme und transformieren diese auf eine normierte Stromstärke von 1 oder 5A. Sie gewähren stets eine galvanische Trennung.

Sicherheit, Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Flexibilität alles Eigenschaften, die mit den NH-Sicherungs­lastschalt­geräten von SCHRACK Technik verbunden sind.

Die NH-Sicherungs­lastschalt­leisten erfüllen alle Anfor­derungen für die moderne Energie­verteilung. NH-Sicherungs­lastschalt­leisten für Wandler­einbau sind die Grund­lage für effizien­tes Energie­manage­ment.

Durch das vielfältige Zubehör und die flexiblen Anschlussmöglichkeiten bieten diese Produkte die optimale Lösung für alle Anwendungen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Hohes Lastschalt- und Kurz­schluss­einschalt­vermögen durch kontrollierte Licht­bogen­führung
  • Kombination mit Mess- und Überwachungs­kompo­nenten

60mm Sammelschienensystem für Modul 2000TT Geräteinstallationsbereich

  • bewährte Reitertechnik
  • für NH-Abgänge bis 100A (125A)
  • für D02-Abgänge bis 63A

Passiv belüftete Verteilerschränke werden durch die natürliche Konvektion gekühlt, diese benötigt keine Zwangsbelüftung durch mechanische Lüfter. Erwärmte Luftpartikel haben eine geringere Dichte,dise steigen im in den Verteilern auf und verursachen damit eine Luftbewegung.

  • Schraubenlose Montage
  • Einfacher Filtermattenwechsel während des Betriebs
  • Mit integrierter geschäumter Dichtung zum Schaltschrank
  • Schutzart IP 54, NEMA Typ 12
  • UR- und UL-Zulassung

Expertentipp: Montieren Sie immer zwei gleichgroße Filter diagonal (z.B links untern und rechts oben) an ihrem Verteiler. Dadurch erziehlen Sie die optimale passive Kühlleistung.