Schrack Technik GmbH, Wien

Automatisierte Bewässerungsanlage - HTL 10

Für die vorliegende Diplomarbeit soll eine Anlage für diverse Bewässerungstypen geplant und konstruiert werden.

Eine wichtige Rolle spielt darin die Vielseitigkeit der Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS). Dabei wird aber auch auf die nachhaltige Nutzung der Ressourcen geachtet.

Obwohl das Projekt komplex ist kann eine individuelle Anpassung der Bewässerungstypen gewährleistet werden.

Realisierung: Die Steuerung von Ventilen erfolgt über eine SPS. Die Bedienung läuft über ein Display (mit Touchscreen) ab.

Ergebnis: Das Projekt besteht aus zwei verschiedenen Kästen. Der größere Schaltkasten ist für die Wasserverteilung zuständig. Als interner Antreiber wurde eine Heizungspumpe eingebaut.

Die Steuerung findet nicht direkt im Kasten statt. Es gibt nur ein Feldbundsystem, das im anderen Kasten kommuniziert.

Im zweiten Kasten werden sowohl elektronische als auch steuerungstechnische Aufgaben behandelt. Es wurden auch alle Taster, Schalter und Displays verbaut.

Zusätzlich wurde eine SPS eingebaut in der eine Datenbank für Pflanzen implementiert ist.