Schrack Technik GmbH, Wien

E-Kart - HTL St.Pölten

Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit einer elektrischen Bremse, die in ein E-Kart des Vorjahres eingebaut werden soll.

Dabei soll eine zentrale Versorgung mit dem Akku hergestellt werden. Der Lagegeber sollte neu programmiert werden und diverse mechanische Umbauten sollen vorgenommen werden.

Die Diplomarbeit basiert auf der bereits 2019 abgeschlossenen Arbeit ,,Hochdynamischer feldorientierter Drehstromantrieb".

Realisierung: Das alte Kühlsystem wurde durch ein mehr platzsparendes Modell ersetzt. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für die Planung der Platzierung des Brake- Chooper.

Sowohl die abgefahrenen Reifen als auch die Bodenplatte wurden ersetzt. Die zerstörten DC/DC- Wandler wurden ebenfalls ersetzt und durch einen LC- Filter geschützt.

Weiterhin wurde, um das Zittern des PWM-Signals zu verringern, der Rotorlagegeber neu programmiert.

Ergebnisse: Das Endresultat ist eine funktionale Bremse, die jedoch mit einer Synchronmaschine nicht zielführend ist. Deswegen wurde bis zum Schluss an der Umrüstung auf eine Asynchronmaschine gearbeitet.

Unterstützung durch Schrack for Students

Die Diplomarbeit wurde von Schrack for Students im Bereichen "finazielle Unterstützung" unterstützt.

Bei der finanziellen Unterstützung wurden Teile außerhalb des Schrack Sortiments, für das E-Kart gekauft. Zum Beispiel wurde

  • ein Wasserkühler
  • eine Pumpe DDC
  • MAXXIS SLH Reifen
  • aber auch Schrauben-, Muttern- und Unterlagsscheiben- Sortiement 

wurde dem Team zur Verfügung gestellt.